Angela Quick im Interview

Angela ist bei Swiss Triathlon die Ansprechperson für Age Grouper und organisiert unter anderem Delegationen und Trainingslager. Erfahre noch mehr über sie und ihre Tätigkeiten.

Angela, was sind deine Aufgaben bei Swiss Triathlon?

Meine Aufgaben sind vielfältig: Von der Anmeldung unserer Age Group-Athletinnen und Athleten für Wettkämpfe im Ausland bis hin zur Verwaltung des Online-Shops und Mitwirkung bei der Umsetzung neuer Produkte (Sneak Peek: bald gibt es neue Socken!). Zudem bestelle ich die Teamkleider und arbeite dazu mit unseren Partnern Descente und On oder mit mit bio-familia für die Müesli-Bestellung zusammen.
Während der Hauptsaison besteht meine Hauptaufgabe darin, die offiziellen Delegationen und Trainingslager für die Elite zu organisieren. Ich bin für die Buchung von Flügen, Hotels, Transfers und Trainingseinrichtungen zuständig.

Welchen Einfluss hatte Corona auf die Reisebuchungen? Kannst du uns ein Beispiel geben?

Im letzten Jahr fanden fast keine Wettkämpfe statt, was für die Athletinnen und Athleten und für die Organisatoren sehr frustrierend war. Dieses Jahr hatten wir glücklicherweise einen volleren Wettkampfkalender und die Athletinnen und Athleten konnten an mehr Wettkämpfen teilnehmen und vermehrt reisen.
Der Zeitaufwand für die Reisebuchungen wurde grösser. Ich musste viel mehr Zeit für die Reisebestimmungen (Tests, Passagier-Formulare und Quarantäne-Bestimmungen) einplanen. Zudem änderten sich die Vorschriften in den verschiedenen täglich und es war schwierig, sich über die neuesten Einreisebestimmungen auf dem Laufenden zu halten.
Aufgrund der geringen Nachfrage an Reisen gab es weniger Flüge oder nur kleine Flugzeuge. Und weil kleine Flugzeuge weniger Platz für Fahrräder bedeuteten, habe ich die Fahrräder von ein paar Athletinnen und Athleten im Zug und Schiff nach Arzachena (Sardinien) an den World Triathlon Cup transportiert.

Gab es auch etwas Positives an dieser ganzen Corona-Geschichte?

Momentan weiss ich ganz gut über die verschiedenen Reisebestimmungen Bescheid. Für meine Familie und Kollegen ist es wirklich toll, weil ich für sie quasi ein privates Reisebüro geworden bin. Wenn sie Fragen zu ihren Urlaubszielen und Einreisebestimmungen haben, wissen sie jetzt wen sie fragen müssen :-).

Kannst du uns einen Ausblick für die Reisen im Breitensport geben?

Es ist ein spannendes Projekt für ein gemeinsames Trainingslager geplant, bei dem Age Grouper mit der Elite trainieren können. Im Moment ist die Idee noch frisch, aber ich freue mich auf diese Möglichkeit und auf den Austausch für beide Gruppen!

Vielen Dank Angela, dass du dich für dieses Interview zur Verfügung gestellt hast. Wir wünschen dir noch weitere spannende Aufgaben bei Swiss Triathlon!

Facebook
WhatsApp
Email