Adrien Briffod gewinnt beim Comeback den Europacup in Alanya

Nach monatelanger Wettkampfpause kehrt Adrien Briffod erfolgreich zurück.

Was für ein Comeback: Ende Mai war Adrien Briffod beim Weltcup in Arzachena auf Sardinien gestürzt und hatte sich ein Schulterblatt und zwei Rippen gebrochen. Erst nach über fünfmonatiger Pause konnte er wieder den ersten Triathlon-Wettkampf bestreiten und beendete ihn gleich als Sieger. «Ich bin ultra zufrieden mit meinem Rennen ,ich bin ultra zufrieden mit meinem Comeback», freute sich Briffod. «Ich bin sehr zufrieden mit meiner Form, sie ist da, obwohl ich beim Schwimmen ein bisschen weit hinten rausgekommen bin, aber das war ein strategischer Fehler beim Start, ich habe mich schlecht positioniert.» Auf dem Rad fuhr Adrien Briffod in der Führungsgruppe und setzte sich beim Laufen direkt an die Spitze. «Am Anfang der ersten Runde gab es einen kleinen Anstieg, da habe ich versucht, das Tempo zu erhöhen, um zu sehen, wer mithalten kann. Ich habe schnell gesehen, dass ich das Loch geschafft hatte. Ich habe nach und nach versucht, wieder zu beschleunigen, damit keiner von hinten kommen kommt. Ich kam gut ins Ziel und hätte sogar noch zulegen können, wenn es jemanden Stärkeren gegeben hätte.» Adrian Briffod ist nur bereit für die Starts in der World Triathlon Series auf den Bermudas (6. November) und Abu Dhabi (26. November).

Der schnellste Schwimmer, Fabian Meeusen, schied wie Alexis Lhérieau und Luca Luberti nach einem Sturz aus.

Bei den Frauen lag Nora Gmür in der grossen Verfolgergruppe von acht Führenden, die 50 Sekunden Vorsprung herausfuhren. Mit der zweitbesten Laufzeit (nur 10 Sekunden langsamer als Siegerin Lisa Tertsch (GER) finishte sie als Siebte.

Alanya (TUR). Triathlon Europacup.
750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen.
Männer:
1. Adrien Briffod (SUI, Vevey/Atlet) 53:01.
2. Yanis Seguain (FRA) 0:05.
3. Theo Texereau (FRA) 0:07.
11. Michael Ziegler (SUI, Balgach) 0:32.
14. Pierre Moraz (SUI, St. Légiez/Atlet) 0:41.
30. Sasha Caterina (SUI, Minusio/TriUnion) 1:14.
37. Ludovic Séchaud (SUI, Bussigny/Triviera) 1:31.
45. Till Clijsen (SUI, Malans/Tri-Team Calanda) 2:48.
DNF Fabian Meeusen (SUI, Horgen/TG Hütten) : Sturz.
DNF Alexis Lhérieau (SUI, Sursee/3star cats wallisellen): Sturz.
DNF Luca Luberti (SUI, Genolier/CNN Tri Nyon): Sturz.

Frauen:
1. Lisa Tertsch (GER) 59:17.
2. Sophia Green (GBR) 0:44.
3. Candice Denizot (FRA) 0:45.
7. Nora Gmür (SUI, Schenkon/Tri Club Zofingen) 2:09.
16. Livia Wespe (SUI, Schmerikon/JTri) 2:20.
25. Jasmin Weber (SUI, Hinwil/TG Hütten) 2:47.
28. Vanessa Possberg (SUI, Fehraltorf/3star cats wallisellen) 3:18.
30. Désirée Gmür (SUI, St. Gallen/3star cats wallisellen) 3:41.

Facebook
WhatsApp
Email