Anna Zehnder und Wout Driever setzen sich beim Gürbetal Duathlon durch

Mit guter Beteiligung ist die Duathlon Series in die Saison 2022 gestartet.

Mit dem traditionellen, speziellen Rennformat knüpfte der Gürbetal Duathlon an die letzte Austragung vor der Corona Pandemie im 2019 an. Auf coupierte 26.4 km Einzelzeitfahren folgten flache 7.7 km Laufen. Im 30 Sekunden Rhythmus gingen insgesamt 107 Athleten an den Start. Nach den drei Runden auf dem Rad stand die für Jagdstart beim Laufen die Reihenfolge fest: Jari Claes nahm vor dem Duathlon Rookie die drei Runden mit 16 Sekunden Vorsprung in Angriff, als Dritter folgte Samuel Hürzeler. Bei den Frauen ging Führende Anna Zehnder gemeinsam mit Claes auf die Laufstrecke, ihr folgten Desirée Knecht und Céline Jain Garcia. Zehnder konnte in den Laufschuhen den Vorsprung auf rund zwei Minuten vergrössern, hinter Knecht lief Alexa Magallon Terrezas als Overall-Dritte ins Ziel. Einen Führungswechsel gab es bei den Männern: Wout Driever überholte Jari Claes in der zweiten Runde und sicherte sich den Tageserfolg mit 22 Sekunden Vorsprung auf den Konkurrenten, Dritter wurde Samuel Hürzeler.

«Ich wusste nicht genau, wie ich das Zeitfahren einschätzen sollte, und gab einfach Alles auf der anspruchsvollen, hügeligen Strecke» sagte Anna Zehnder. Beim Laufen sei sie dann auch gefordert worden. «Ich konzentriere mich eigentlich vor allem das Velofahren, laufe aber auch», berichtete der aus Holland stammende Wout Driever. «Es ist ziemlich gut gegangen, besser als erwartetet.»

Der zweite Wettkampf der Duathlon Series 2022 folgt am 12. Juni als Schweizer Meisterschaft über die Standard-Distanz in Zug.

Mühlethurnen BE. 33. Gürbetal Duathlon.
26.4 km Einzelzeitfahren, 7.7 km Laufen
Männer.
1. Wout Driever (Schwarzenburg) 1:06:19,7.
2. Jari Claes (Wilderswil/BEO Triathlonteam) 0:21.
3. Samuel Hürzeler (Wilderswil) 1:01.
4. Léon Koller (Buttikon/JTRI) 1:13.
5. Valentin Gutknecht (Riehen/Wildcats Swiss Triathlon Team/SV Basel) 1:33.
6. Theo West (Luzern/Tri Meca Performance Team) 2:39.
Frauen.
1. Anna Zehnder (Basel/Wildcats Swiss Triathlon Team / SV Basel) 1:16:38,9.
2. Desirée Knecht (Steffisburg/TriTeam Steffisburg) 1:58.
3. Alexa Magallon Terrazas (Arlesheim/Wildcats Swiss Triathlon Club/SV Basel) 2:00.
4. Noelle Ingold (Solothurn/TriMeca Performance Team) 2:50.
5. Ramona Rieder (Niederhasli/TG Hütten) 5:05.
6. Fabienne Zollinger (Wetzikon/TG Hütten) 5:51.

Gesamtwertung Duathlon Series (1/5):
Männer.
1. Wout Driever (Schwarzenburg) 2000 Punkte.
2. Jari Claes (Wilderswil/BEO Triathlonteam) 1988.
3. Samuel Hürzeler (Wilderswil) 1968.
4. Léon Koller (Buttikon/JTRI) 1962.
5. Valentin Gutknecht (Riehen/Wildcats Swiss Triathlon Team/SV Basel) 1954.
6. Theo West (Luzern/Tri Meca Performance Team) 1922.

Frauen.
1. Anna Zehnder (Basel/Wildcats Swiss Triathlon Team / SV Basel) 2000.
2. Desirée Knecht (Steffisburg/TriTeam Steffisburg) 1948.
2. Alexa Magallon Terrazas (Arlesheim/Wildcats Swiss Triathlon Club/SV Basel) 1948.
4. Noelle Ingold (Solothurn/TriMeca Performance Team) 1928.
5. Ramona Rieder (Niederhasli/TG Hütten) 1874.
6. Fabienne Zollinger (Wetzikon/TG Hütten) 1858.

Anna Zehnder. Photo by Swiss Triathlon
Wout Driever. Photo by Swiss Triathlon
Facebook
WhatsApp
Email