EM-Bronze für die Schweiz im Mixed Team Relay

Max Studer, Cathia Schär, Simon Westermann und Julie Derron kehren mit der Bronzemedaille von der Mixed Team EM in München heim.

Einmal mehr steht ein Schweizer Elite Mixed Relay Team auf dem Podest: im Mai 2021 holte das Team als Dritte in der Olympia Qualifikation in Lissabon einen Quotenplatz für Tokyo, 2018 gab es wie 2015 an der Heim-EM Silber. Auch an der WM in Montreal und beim Team Weltcup in Hamburg hatte das Schweizer Quartett mit den Rängen fünf und vier auf sich aufmerksam gemacht.

Im Münchner Olympiapark gingen die Schweizer in derselben Formation an den Start wie in Hamburg. Startathlet Max Studer konnte sich nach dem Schwimmen mit dem Rad nach vorne arbeiten und an der Spitze an Cathia Schär übergeben. Die junge Romande musste bei ihrem Einsatz zwar die Französin Emma Lombardi davonziehen lassen hielt aber Rang zwei vor Deutschland. Dies gelang Simon Westermann auf dem Laufabschnitt zwar nicht, Schlussathletin konnte jedoch mit Rad wieder zu Laura Lindemann aufschliessen, die jedoch der Schweizerin auf dem Laufabschnitt enteilte. Derron konnte jedoch im Ziel mit dem Team den Gewinn der Bronzemedaille feiern.  

«Das Team hat eine super Arbeit gemacht um mich in dieser Position loszuschicken», strahlen Julie Derron im SRF Interview. «Ich bin schon einmal in so einer Position gewesen in Hamburg, dort sind wir vierte geworden, und ich habe mir gesagt <nie mehr>.»  

«Es ist mega schön und unglaublich, es ist meine erste Medaille im Elite Team Relay», so die freudenstrahlende Cathia Schär.»Nach so einer Vorarbeit bin ich froh so zu übernehmen und so zu übergeben», hatte Simon Westermann seinen Einsatz erlebt. «Ich wollte merci sagen den Schweizern da nach München gereist sind» erklärte Startathlet Max Studer, der nach seinem Einsatz als Fan auf der Tribüne zu sehen war.

München (GER). EM-Mixed Team Relay.
Je 300 m Schwimmen, 7.2 km Radfahren, 1.6 km Laufen.
1. Frankreich 1:25:30.
2. Deutschland 0:33.
3. Schweiz (Max Studer, Cathia Schär, Simon Westermann, Julie Derron) 0:49.

Facebook
WhatsApp
Email