Grand Final in Abu Dhabi: Maxime Fluri wird U23-Fünfter, Adrien Briffod auf Elite-Rang 13

Die internationale Triathlon Saison ging in Abu Dhabi mit dem Grand Final der WM-Serie und der U23 WM zu Ende.

Zum Ende einer langen Saison sorgte Maxime Fluri (Triviera) als Fünfter der U23-WM im Rahmen der Grand Finals in Abu Dhabi für das beste Resultat aus Schweizer Sicht. «Ich bin gut in das Schwimmen gestartet», berichtet Fluri. In der ersten Runde war die erste Gruppe noch in Reichweite, dann fiel er etwas zurück und begann das Radfahrend in der dritten Verfolgergruppe. Dank grosser Arbeit konnte er mit seiner Gruppe in der fünften der acht Runden auf die erste Gruppe aufschliessen. Die ersten beiden Radrunden konnte er in der Spitzen gruppe laufen, musste in der dritten Runden abreissen lassen, fand in der vierten Runden den Rhythmus wieder und finishte als Fünfter. «Ich bin sehr zufrieden.»

Im dritten Wettkampf nach den Verletzungen vom Frühjahr sorgte Adrien Briffod (Atlet) als 13. bei Männern für das beste Resultat. Der Romand fühlte sich im Schwimmen nicht gut, beim Radfahren habe ich gelitten», so Briffod. «Das Laufen habe ich kontrolliert begonnen und konnte zum Ende zulegen. Ich sehr zufrieden mit den letzten beiden Wettkämpfen mit dem 18. Platz auf den Bermudas und dem 13. Platz hier, das ist vielversprechend für das kommende Jahr. Mit Sylvain Fridelance (TRYverdon, 18.) klassierte sich ein zweiter Schweizer in den Top 20, Simon Westermann (TG Hütten) wurde 30. Mit dem Franzosen Léo Bergere holte sich der Sieger des Grand Final Rennes auch den WM-Titel.

Im Verlaufe des Frauen-Wettkampfes wuchsen die Zeitabstände immer weiter an. Die Spitzengruppe mit der Tagessiegerin (eine Minute Vorsprung) und Weltmeisterin Flora Duffy (vierter Titel) verkleinerte sich nach einem Sturz und fuhr über 2:30 Minuten auf die folgenden Gruppen heraus. Die Schweizerinnen hatten schon beim Schwimmen, bei dem fünf Zeitstrafen ausgesprochen wurden, einige Zeit verloren, die sich in der Folge weiter aufsummieren sollten. Während Julie Derron (tri team zugerland) den 26. Rang erreichte wurde Cathia Schär (Triviera) 47. Nora Gmür Triathlon Club Zofingen wurde 47.

In den Altersklassen erreichte Carola Fiori-Balestra in der Kategorie 50-54 über die Standarddistanz Platz vier, über die Super-Sprint-Distanz kam Lena Gmür in der Kategorie 20-24 auf Rang 5.

Abu Dhabi (UAE). Grand Final WM-Serie.
1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen.
Männer:
1. Léo Bergere (FRA) 1:44:14.
2. Morgan Pearson (USA) 0:11.
3. Jelle Geens (BEL) 0:20.
13. Adrien Briffod (SUI, Vevey/Atlet) 1:38.
18. Sylvain Fridelance (SUI, St. Barthélemy/TRYverdon) 1:58.
30. Simon Westermann (SUI, Winterthur/TG Hütten) 3:05.

Endstand in der WM-Serie:
1. Léo Bergère (FRA) 4741 Punkte.
2. Alex Yee (GBR) 4721.
3. Hayden Wilde (NZL) 4696.
24. Sylvain Fridelance (SUI) 1564.
40. Adrien Briffod (SUI) 1066.
54. Simon Westermann (SUI) 807.
118. Max Studer (SUI) 171.
159. Fabian Meeusen (SUI) 51.
170. Sasha Caterina (SUI) 27.

Frauen:
1. Flora Duffy (BER) 1:53:24.
2. Georgia Taylor-Brown (GBR) 1:04.
3. Lena Meissner (GBR) 2:35.
26. Julie Derron (SUI, Zürich/tri tem zugerland) 6:49.
47. Cathia Schär (SUI, Mézières/Triviera) 10:34.
DNF Nora Gmür (Schenkon/Triathlon Club Zofingen).

Endstand in der WM-Serie:
1. Flora Duffy (BER) 5105.
2. Georgia Taylor-Broan (GBR) 5081.
3. Taylor Knibb (USA) 4179.
23. Julie Derron (SUI) 1850.
39. Cathia Schär (SUI) 048.
106. Alissa König (SUI) 185.
109. Jolanda Annen (SUI) 179.
117. Nora Gmür (SUI) 147.

U23-WM, Männer:
1. Connor Bentley (GBR) 1:50:15.
2. Gergely Kiss (HUN) 0:09.
3. Harnish Reilly (GBR) 0:14.
4. Eric Diener (GER) 0:18.
5. Maxime Fluri (SUI, Aigle/Triviera) 0:37.

Frauen:
1. Late Waugh (GBR) 2:00:18.

AG
Jurgen Leo Foley 35-39 Male AG    9. Platz
Martin Flüeler 50-54 Male AG   14. Platz    + Super Sprint (10. P.)
Douglas Fogoz 50-54 Male AG    DSQ
Rene Krummenacher 50-54 Male AG 47. Platz + Super Sprint (15.)
Peter Bühlmann 55-59 Male AG    26. Platz
Mariana Solorzano 45-49 Female AG  7. Platz
Carola Fiori-Balestra 50-54 Female AG   4. Platz
Lena Gmür 20-24 Female AG Super Sprint (5.)

Maxime Fluri. Photo by Dani Fiori
Julie Derron. Photos by Dani Fiori
Adrien Briffod. Photos by Dani Fiori
Facebook
WhatsApp
Email