Julie Derron Zweite beim Weltcup in Arzachena, Max Studer auf Rang fünf

Einen guten Start in die Qualifikationsphase für Olympia 2024 in Paris erreichten Julie Derron und Max Studer auf Sardinien.

Wie im Vorjahr lief Julie Derron auf den zweiten Podestplatz beim über die Sprintdistanz führenden Triathlon in Arzachena auf Sardinien. Die 25-jährige Zürcherin musste sich nur um 5 Sekunden der Französin Sandra Dodet geschlagen geben, die im langgezogenen Sprint das Tempo forciert hatte. Derron verwies Luisa Baptista auf Rang drei.

«Vor dem Wettkampf wusste ich nicht, wie es um meine Fitness bestellt war, aber nun bin ich sehr zufrieden mit dem zweiten Rang», sagte Julie Derron im Interview des Livestream. Im Laufen habe sie befürchtet, dass sie zurückfallen könnte, blieb aber mental stark. Es ist ein strenger Wettkampf mit vielen Höhenmetern auf dem Velo und auch beim Laufen», so Derron weiter.»

Wie Julie Derron kamen auch die beiden weiteren Schweizerinnen, Estelle Perriard (TRYverdon) und Anja Weber (TG Hütten), in der Radspitzengruppe zum zweiten Wechsel und finishten auf den Rängen 22 und 29.

Bei den Männern konnten sich vier Athleten auf der coupierten Radstrecke absetzen, in der Verfolgergruppe fuhren Adrien Briffod (Atlet), der beste Schwimmer der Schweizer, sowie Max Studer (TriMeca Performance Team), der wie Lars Holenweger (3star cats wallisellen) im Mittelfeld aus dem Wasser gekommen war. Während Briffod nach einem Sturz in der dritten Radrunde aufgeben musste, nahm Studer mit 50 Sekunden Rückstand auf die Führenden das Laufen auf und beendete den Wettkampf als Fünfter. Lars Holenweger klassierte sich auf Rang 50.

Wie im Vorjahr sicherte sich der Brite Jonathan Brownlee den Tagessieg, auf Rang zwei lief aus der Verfolgergruppe Manoel Messias (BRA), Dritter wurde Tom Richard (FRA).

Arzachena (ITA). Triathlon Weltcup, Sprintdistanz.
750 m Schwimmen, 19.3 km Radfahren, 5 km Laufen.
Männer:

1. Jonathan Brownlee (GBR) 54:08.
2. Manoel Messias (BRA) 0:16.
3. Tom Richard (FRA) 0:27.
4. Mark Devay (HUN) 0:33.
5. Max Studer (SUI, Kesenholz/TriMeca Performance Team) 0:52.
50. Lars Holenweger (SUI, St. Erhard/3star cats wallisellen) 7:35.
DNF Adrien Briffod (SUI, Vevey/Atlet), Sturz in der 3. Radrunde.

Frauen:
1. Sandra Dodet (FRA) 1:00:31.
2. Julie Derron (SUI, Zürich/tri team zugerland) 0:04.
3. Luisa Baptista (BRA) 0:05.
22. Estelle Perriard (SUI, Champvent/TRYverdon) 1:48. 
29. Anja Weber (SUI, Hinwil/TG Hütten) 3:18.

Photo by Max Studer sen
Photo by Max Studer sen
Facebook
WhatsApp
Email