Lars Holenweger und Nora Gmür Sieger der Qualifikation zur Super Sprint SM

Vor der Super Sprint SM am Sonntag der kommenden Woche in Yverdon fand in Lausanne ein Qualifikationsrennen statt.

Nach dem Halbfinal am Vormittag fand der Final am Nachmittag auf einer leicht anderen Streckenführung mit Jagdstart über 300 m Schwimmen, 9 km Radfahren und 2.5 km Laufen statt. Die Athleten wurden mit dem Rückstand aus dem Halbfinal in den Genfersee geschickt. Bei den Männern gewann Lars Holenweger (3star cats wallisellen) mit einem Gesamtrückstand von 7 Sekunden Vorsprung vor Maxime Fluri (Atlet). Rang drei holte sich Pierre Moraz (Atlet, 1:04 Minuten Gesamtrückstand) Rang drei. Bei den Frauen setzte sich Nora Gmür (Triathlon Club Zofingen) mit einem Vorsprung von 45 Sekunden vor Estelle Perriard (TrYverdon) durch. Dritte wurde Kesia Mächler (Triathlon Team Oensingen, 5:53).

Die Schweizermeisterschaft Elite, U23, U20 und U18 findet im Rahmen der National League in Yverdon ebenfalls im Super Sprint Format mit Halbfinale und Finale (kein Jagdstart) statt.

Lausanne, Qualifikation SM Super Sprint, Finale (Start gemäss Rückstand Halbfinal).
300 m Schwimmen, 9 km Radfahren und 2.5 km Laufen.
Männer:
1. Lars Holenweger (Dietlikon/3star cats wallisellen) 26:46.
2. Maxime Fluri (Aigle/Triviera) 0:07 Gesamtrückstand.
3. Pierre Moraz (St-Légier/Team Atlet) 1:04.
4. Tom Hug (Chambésy/Triathlon Club Genève) 1:34.
5. Theo Lachat (Pully/TTP) 1:47.
6. Thibaud Decurnex (Commugny/CNN Tri Nyon) 1:54.

Frauen.
1. Nora Gmür (Schenkon/Triathlonclub Zofingen) 30:06.
2. Estelle Perriard (Champvent/tryverdon / keforma performance team) 0:45.
3. Kesia Mächler (Kestenholz/Triathlon Team Oensingen) 6:49.
4. Elena Bitzi (Sachseln/Mountaim Athletes) 6:49.
5. Amélie Baumgartner (Oensingen/Tri Team Oensingen) 7:11.
6. Claire Beauvir (Eysins/Triathlon Club Genève) 8:10.

Lars Holenweger und Maxime Fluri. Photo by Agence Feezy.ch/Triathlon de Lausanne
Facebook
WhatsApp
Email