Maxime Fluri und Cathia Schär sichern sich in Nyon SM-Gold

Die Titel der Elite-Schweizermeisterschaft über die Sprintdistanz bleiben in der Romandie.

Während der National League Wettkampf in Nyon bei den Frauen schon bald nach Beginn der Laufstrecke entscheiden war, Cathia Schär (Triviera) konnte sich von Anja Weber (TG Hütten) absetzen, wurde das Rennen bei den Männern erst auf den letzten 50 m entschieden.

Auf den zwei Radrunden konnten sich mit Simon Westermann (TG Hütten), Alex Lhérieau (3star cats wallisellen), Fabian Meeusen (TG Hütten), Lars Holenweger, Ben Fäh (beide 3star cats wallisellen) und Maxime Fluri (Triviera) sechs Athleten um über eine Minute absetzen. Nach gut 1.3 km waren Fluri und Lhérieau die einzigen Verfolger von Westermann. Rund 2.5 km konnte sich noch Maxime Fluri an die Fersen von Simon Westermann heften. 50 m vor der Ziellinie wähnte sich Westermann schon als Sieger, doch Fluri konnte sich im Endspurt noch knapp durchsetzen. «Nachdem ich zu Saisonbeginn verletzt war, bin ich sehr zufrieden mit dem Sieg. Der Endspurt ist eigentlich nicht meine Stärke, daher freue ich mich, dass ich auf diese Art gewinnen konnte.»

Bei den Frauen war Anja Weber einmal mehr die schnellste Schwimmerin, auf der ersten Radrunde konnte Cathia Schär zu ihr aufschliessen. Das Duo fuhr einen Vorsprung von knapp zweieinhalb Minuten heraus. Schär schlug in den Laufschuhen die schnellere Pace an und sicherte sich den Tagessieg und die Schweizermeisterschaft. «Es war ein super Wettkampf bei nicht zu warmem Wetter, mit den Wellen beim Schwimmen bin ich gut zurechtgekommen», sagte Cathia Schär nach der Siegerehrung. «Anja und ich haben beim Radfahren gut zusammengearbeitet, beim Laufen fühlte ich mich gut bis zum Schluss.»

Triathlon de Nyon. National League und Schweizermeisterschaft.
750 m Schwimmen, 21.3 km Radfahren, 5.1 km Laufen.
Männer.
1. Maxime Fluri (SUI, Aigle/Triviera) 58:10.
2. Simon Westermann (SUI, Winterthur/TG Hütten) gleiche Zeit.
3. Fabian Meeusen (SUI, Horgen/TG Hütten) 0:24.
4.  (2. SM U23) Alexis Lhérieau (SUI, Sursee/3star cats wallisellen) 0:38.
5.  (3. SM U23) Sasha Caterina (SUI, Minusio/TriUnion) 0:46.
6. Ben Fäh (SUI, Chur/3star cats wallisellen) 0:54.

Frauen.
1. (1. SM U23) Cathia Schär (SUI, Mézières VD/Triviera) 1:04:51.
2. (2. SM U23) Anja Weber (SUI, Hinwil/TG Hütten) 0:32.
3. (3. SM U23, 1. SM U20) Livia Gross (SUI, Alterswil FR/Triathlon Fribourg) 3:16.
4. (2. SM U20) Vanessa Possberg (SUI, Fehraltorf/3star cats wallisellen) 3:33.
5. Livia Wespe (SUI, Schmerikon/JTRI) 3:39.
6. Rebecca Beti (SUI, Russin/Triathlon Club Genève) 3:55.

SM U23, Männer:
1. Maxime Fluri 58:10.
2. Alexis Lhérieau 0:38.
3. Sasha Caterina 0:46.
Frauen:
1. Catia Schär 1:04:51.
2. Anja Weber 0:32.
3. Livia Gross 3:16.

SM U20. Männer:
1. Manuel Arnold 1:02:08.
2- Fabio Nauer 1:01.
3. Fabio Tallero 1:13.
Frauen:
1. Livia Gross 1:08:07.
2. Vanessa Possberg 0:16.
3. Nathalie Zwicky 1:04.

SM U18. Männer
1. Antoine L’Hôte 1:01:56.
2. Matteo Nauer 0:51.
3. Elias Leimer 0:53
Frauen:
1. Amélie Gorka 1:12:36.
2. Francesca Zenklusen 1:36.
3. Claire Beauvir 3:34.

YL, Knaben:
1. (1. SM) Thibault Rivier 36:05.
2. (2. SM) Emrys Oberholzer 0:22.
3. (3. SM) Nico Kalberer 0:50.
Mädchen:
1. (1. SM) Tiziana Rosamilia 39:37.
2. (2. SM) Anouk Danna 0:03.
3. Jara Banka 0:49.
4. (3. SM) Marie Romanens 0:56.

Gesamtwertung National League (3/4).
Männer:
1. Antoine L’Hôte (FRA, Nänikon/3star cats wallisellen) 383.
2. Maxime Fluri (SUI, Aigle/Triviera) 365.
3. Manuel Arnold (SUI, Brunnen/Team Koach) 357.
4. Alexis Lhérieau (SUI, Sursee/3star cats wallisellen) 355.
5. Matteo Radina (SUI, Basel/Wildcats Swiss Triathlon Team / SV Basel) 315.
6. Elias Leimer (SUI, Chamblon/Tribu Performance) 305.

Frauen.
1. Désirée Gmür (SUI, St. Gallen/3star cats wallisellen) 462.
2. Nathalie Zwicky (SUI, Kaltbrunn/JTRI) 405.
3. Cathia Schär (SUI, Mézières VD/Triviera) 400.
4. Noémi Van der Kaaij (SUI, Vevey/Triviera) 370.
5. Amélie Gorka (SUI, Lausanne/Team ATLET / Triviera) 369.
6. Anja Weber (SUI, Hinwil/TG Hütten) 360.

Simon Westermann und Maxime Fluri. Photo by Swiss Triathlon
Cathia Schär. Photo by Swiss Triathlon
Photo by Swiss Triathlon
Facebook
WhatsApp
Email