Neue Tagessieger am Sempachersee Triathlon und Duathlon

Während Duathletin Melanie Maurer bereits der dritte Saisonerfolg in der Series gelang, standen Michael Pfanner (Duathlon) sowie die Triathleten Alice Fritzsche und Alex Trabucci zum ersten Mal ganz oben auf dem Podest.

Drei Männer innerhalb von 16 Sekunden an der Spitze weist die Overall-Rangliste des Sprint-Duathlon der Männer aus. Der zweite Lauf gab dann Aufschluss über die Verteilung der Podestplätze. Michael Pfanner gelang dabei der Sieg in der Saison, er distanzierte Fabian Zehnder und Jens Gossauer. Bei den Frauen war nach den Siegen am Gürbetal Duathlon und am Linthathlon auch beim Sempachersee die Schnellste. Mit mehr als drei Minuten Vorsprung gewann sie vor Desirée Knecht und Alexa Magallon. «Ich habe den Wettkampf sehr genossen, ich mag es war und trocken ist», sagte Maurer, die sich auch über die schnelle Radstrecke freute. «Ich bin etwas hitzeempflich, aber es hat super gemacht mit Jens und Fabian Radzufahren», meinte Michael Pfanner.

Aufgrund des Rolling Stars war es beim Sprint Triathlon nicht einfach, die Overallsieger auszumachen. Als Bilanz gezogen werden konnte, lagen mit Alex Trabucci und Alice Fritzsche zwei Tessiner Athleten ganz vorne und dies bereits nach dem Schwimmen.  «Im Schwimmen hatte ich Mühe, weil ich zwei Mal die Brille verlor, ab Anfang der Radstrecke konnte ich pushen und im Laufen habe ich alles gegen», schilderte Fritzsche. «Es war ein schöner Tag im Sempachersee, schönstens Wetter und eine super Stimmung», freute sich Trabucci nach seinem Sieg in Nottwil.

Nach einer vierwöchigen Sommer-Ferien-Pause geht es in der Triathlon und Duathlon Series am 6. August in Nyon weiter.

Michael Pfanner
Michael Maurer
Alice Fritzsche
Alex Trabucci
Facebook
WhatsApp
Email