Rückblick auf Locarno: Jens Gossauer und Melanie Maurer holen SM-Titel über die Duathlon-Mitteldistanz – Spannung in der Triathlon Series

Am Lago Maggiore wurden die SM-Medaillen über die Mitteldistanz vergeben, in der Triathlon Series stand die vorletzte Veranstaltung der Saison an.

Im Mitteldistanz Duathlon der Männer über 10 km Laufen, 60 km Radfahren und 10 km Laufen konnte sich zunächst Jens Gossauer absetzen. Nach der Hälfte der Raddistanz musste er sich jedoch von Fabian Zehnder und Michael Pfanner einholen lassen. Kurz vor dem zweiten Wechsel konnte Gossauer jedoch die Konkurrenten wieder abschütteln und ging mit 20 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Lauf. Hier dominierte Jens Gossauer klar und holte mit drei Minuten Vorsprung vor Pfanner den Tagessieg und SM-Gold, dritter wurde Zehnder, der weitere zwei Minuten zurück lag. Bei den Frauen war Melanie Maurer eine Klasse für sich. Beim Start-Ziel-Sieg liess sie Sarah Frieden und Joana Umbricht um mehr als 15 Minuten hinter sich.

Für die Triathlon Series konnten die Athleten im Tessin gleich auf zwei Distanzen Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Über die Mitteldistanz setzte sich der Australier Joel Woolridge vor Emmanuele Grenti (ITA) und Fabian Bannwart durch. Bei den Frauen übernahm Sophie Herzog mit dem Rad und Führung und sicherte sich den Tagessieg vor Lucia Ehrat und Lina Miglar.

Über die Olympische Distanz ware nach dem Radfahren die Podestplätze bei den Männern an Adriano Engelhardt, Alex Trabucchi und Alex Ciherean vergeben. Bei den Frauen belegten Els Visser, Pascal Rebsamen und Alice Fritsche die Top3-Ränge der Overall-Wertung.

Nach technischen Problemen bei der Zeitmessung konnten die Ranglisten erst nachträglich erstellt, geprüft, freigegeben und für die Berechnung der Gesamtwertung exportiert werden.

Facebook
WhatsApp
Email