Rückblick auf das Wochenende

Fabian Meeusen und Lars Holenweger sind am letzten Wettkampf der WM-Serie in Abu Dhabi gestartet. Am Ironman Florida wird Imogen Simmonds nach zwischenzeitlicher Führung Sechste.

Nach dem Mitte August am Grand Final der WM-Serie 2021 bereits die Titelträger gekürt worden waren, zählen in dieser speziellen Saison der Mitte September in Hamburg ausgetragene Wettkampf sowie das Rennen in Abu Dhabi bereits zur Gesamtwertung des nächsten Jahres. Während von beiden Schweizern Fabian Meeusen (TG Hütten) als Neunter weit vorne aus dem Wasser kam, erwischte Lars Holenweger ein ungewöhnlich schlechtes Schwimmen am Ende des Feldes. In den ersten beiden Runden hatte sich vorne ein langgezogenes Feld gebildet, in der dritten Runde bildeten sich zwei Gruppen. Fabian Meeussen fuhr bei den Verfolgern mit, die mit 35 Sekunden Rückstand zum zweiten Wechsel kamen. Das Laufen beendete er bei 34 Grad Aussentemperatur auf Rang 39, Lars Holenweger, der wohl noch an den Folgen einer Erkrankung litt, klassierte als 49. (Reinhard Standke)

Abu Dhabi (UAE). WM-Serie 2022.
750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen.
Männer:
1. Jelle Gens (BEL) 52:20.
2. Vincent Luis (FRA) 0:05.
3. Bence Bicsak (HUN) 0:08.
39. Fabian Meeusen (SUI, Horgen/TG Hütten) 3:22.
49. Lars Holenweger (SUI, Dietlikon/3star cats wallisellen) 7:55.

Stand WM-Serie 2022 (2/7).
1. Antonio Serrat Seoane (ESP) 1464 Punkte.
2. Tim Hellwig (GER) 1424.
3. Léo Bergere (FRA) 1219.
30. Sylvain Fridelance (SUI, St.-Barthélemy/TrYverdon) 311.

Frauen:
1. Flora Duffy (BER) 55:41.
2. Georgia Taylor-Brown (GBR) 0:12.
3. Sophie Coldwell (GBR) 0:30.
ohne Schweizerinnen.

Stand WM-Serie 2022 (2/7).
1. Summer Rappaport (USA) 1143.
2. Laura Lindemann (GER) 1113.
3. Flora Duffy (BER) 1000.
41. Jolanda Annen (SUI, Schattdorf/Tri Uri) 180.
58. Nora Gmür (SUI, Schenkon/Triathlon Club Zofingen) 52.

Ironman Florida

Am Ironman Florida lag Imogen Simmonds nach einem Viertel des Marathons an der Spitze, fiel bis zum Finish aber noch auf Rang sechs zurück. Grosse Abstände hatte das Schwimmen ergeben, Simmonds (2:19 Minuten) kam als Dritte hinter Rachel Zlinskas (USA) und Sarissa de Vries (NED, +1:11) aus dem Wasser. Nach dem Radfahren hatte sich die Abstände vergrössert, Simmonds wechselte 2:16 Minuten hinter De Vries und 3:32 Minuten vor Joceyln McCauley. Höhen und Tiefen kannte Imogen Simmonds auf dem Marathonkurs. Nach 8 km war sie an der Niederländerin dran und übernahm die Führung und baute diese bis auf 2:50 Minuten aus (km 14.7). Dann musste die Schweizerin zurückstecken und sich überholen lassen, sie fiel bis auf Rang sechs zurück.

Panama City Beach, FL (USA). Ironman Florida.
3.8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42.2 km Laufen.
Männer:
1. Gustav Iden (NOR) 7:42:57.

Frauen:
1. Heather Jackson (USA) 8:52:57.
6. Imogen Simmonds (SUI, Carouge/Triathlon Club de Genève) 9:16:44, 23:46.

Photo by Wagner Araujo/World Triathlon
Facebook
WhatsApp
Email