Rückblick auf das Wochenende

Bei Europacup in Kitzbühel finishte Rebecca Beti auf Rang acht und qualifizierte sich damit für einen Start im Weltcup.

Europacup Kitzbühel

Zwei Männer und alle vier Frauen qualifizierten sich am Freitag beim Europacup in Kitzbühel (Top 10 Männer aus 3 Halbfinals bzw. Top 15 Frauen aus 2 Halbfinals) für den im Eliminatorformat und in 3 Stufen ausgetragenen Finaltag, an dem jeweils die Hälfte der Distanz vom Vortag absolviert wurde. Bei den Frauen erreichen Estelle Perriard, Rebecca Beti sowie Anja und Jasmin Weber die zweite Runde der 20. Hier kam nur Beti in den letzten Lauf der Top 10, in dem sie auf den achten Rang lief. Hiermit holte die 20-Jährige vom Triathlon Club Genève die Qualifikation für einen Start im Weltcup.

Bei den Männern schied Ben Fäh in der ersten Schlussrunde aus, Michael Ziegler erreichte in der zweiten Runde den 12. Schlussrang.

Kitzbühel (AUT). Europacup Triathlon, Supersprint Final.
Ränge 1 bis 31 aus Final/0.25-5.8-1.5, ab Rang 32 aus Semifinals/0.5-8.2-3.0):
Männer:
1. Matthew Roberts (AUS) 16:43.
12. Michael Ziegler (SUI, Balgach) 0:04.
24. Ben Fäh (SUI, Chur/3star cats wallisellen) 0:06.
32. Luca Luberti (SUI, Genolier) 34:13.
35. Thibaud Decurnex (SUI, Commugny/CNN Tri Nyon) 34:39.
42. Alexis Lhérieau (SUI, Sursee/3star cats wallisellen) 35:04.
44. Martin Sauser (SUI, Leysin/Atlet) 35:17:

Frauen:
1. Olivia Mathias (GBR) 18:15.
8. Rebecca Beti (SUI, Russin/Triathlon Club Genève) 0:25.
13. Anja Weber (SUI, Hinwil/TG Hütten) 0:35.
15. Estelle Perriard (SUI, Champvent/TRYverdon) 1:03.
27. Jasmin Weber (SUI, St. Ehardt/TG Hütten) 1:34.

Triathlon Weltcup Huatulco (MEX)

Beim über die Sprintdistanz führenden Weltcup im mexikanischen kam die einzige Schweizer Vertreterin, Lisa Berger, im hinteren Feld aus dem Wasser und erreichte den zweiten Wechsel in der zweiten Verfolgergruppe. Nach dem Laufen finishte Berger auf Rang 50.

Huatulco (MEX). Triathlon Weltcup.
750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Laufen.
Männer:
1. Genis Grau (ESP) 53:47.

Frauen:
1. Annika Koch (GER) 1:00:01.
50. Lisa Berger (SUI, Emmenmatt/Triathlon Club Solothurn) 6:03.

 

Ironman 70.3 Region Moselle

In der 3er Spitze erreichte Nina Derron beim Ironman 70.3 Region Moselle den ersten Wechsel, nach dem sich die spätere Siegerin Emma Pallant-Browne (GBR) absetzen konnte. Derron stieg als fünfte in die Laufschuhe, musste zunächst zwei Konkurrentinnen passieren lassen und finishte zum Schluss auf Rang sechs.

Remich (LUX). Ironman 70.3 Region Moselle.
1.9 km Schwimmen, 90 km Radfahren, 21.1 km Laufen.
Pro Frauen:
1. Emma Pallant-Browne (GBR) 4:17:43.
6. Nina Derron (SUI, Zürich/tri team zugerland) 4:46:20, 28:37.

Junioren Europacup in Düsseldorf

Düsseldorf (GER). Junioren Europacup.
750 m Schwimmen, 20.8 km Radfahren, 4.75 km Laufen.
Junioren:
1. Reese Vannerson (USA) 58:20.
22. Eric Jacober (SUI, Oberwil/SV beider Basel/Wildcats) 3:29.
27. Lukas Berger (SUI, Oberbuchsiten/Triathlon Team Oensingen) 3:47.
29. Fabio Tallero (SUI, Winterthur/finishers winterthur) 3:52.
31. Nino Ranzoni (SUI, Waldkirch/Tri Club Bodensee) 4:01.
32. Ilias Hatzikiriaskos (SUI, Winkel/3star cats wallisellen) 4:26.
34. Theo West (SUI, Luzern/TriMeca Performance Team) 5:25.
38. Janick Mühlemann (SUI, Wallisellen/3star cats wallisellen) 6:25.
43. Siro Gambini (SUI, Wallisellen/3star cats wallisellen) 9:44.

Juniorinnen:
1. Laura Moreau (FRA) 1:04:06.
15. Amélie Baumgartner (SUI, Oensingen/ Triathlon Team Oensingen) 1:10:51.
16. Francesca Zenklusen (SUI, Ried-Brig/Mountain Athletes) 7:19.
18. Emma Jacot (SUI, Solothurn/ TriMeca Performance Team) 8:41.
DNF Elena Bitzi (SUI, Sachseln/ Mountain Athletes).

Facebook
WhatsApp
Email